1/1

Schwitzhütten - Zeremonie

«KATHARSIS - Reinigung im Wandel der Jahreszeit»

Die Schwitzhütte - der Bauch der Erde. Glühende Steine in der Dunkelheit, Menschen sitzen im Kreis, beten, singen und meditieren. Wasserdampf steigt auf, und Erinnerung kehrt zurück: an die Elemente, an den Kreislauf des Lebens und die Verbindung aller Wesen. Heilung geschieht, für den Einzelnen und die Gemeinschaft (aus: Die Schwitzhütte, Arun Verlag).

Die Schwitzhütten-Zeremonie ist eine Tradition, die rund um den Erdball von sämtlichen Völkern praktiziert wurde. Ob bei den Kelten, in Ägypten, in Sibirien, den Stämmen Süd- und Nordamerika oder im Polynesischen Raum ...usw. Geschwitzt im «Bauch der Erde» wurde/wird überall. Es ist nicht nur eine physische, sondern vor allem auch eine feinstoffliche–psychische Reinigung die vollzogen wird im Tanz der Elemente. Altes loslassen und das Neue empfangen. Heilung geschieht auf mehreren Ebenen. Eine Wiedergeburt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daten 2021:

27. März

26. Juni

18. September

11. Dezember

Wann: 

Eintreffen spätestens 15.30h.

Vorbereitung: ab 13.00h

Feuer: ca. 14.30h

Zeremonie ca. 16.00h

Unkostenbeitrag: 

CHF 30-50, bitte passend

Wo:

Nahe der Aare in Bern

Versicherung:

Ist Sache des Teilnehmenden

 

Anmeldung und Auskunft:

 Ja, verbindlich anmelden 

Florian Winkler, 079 715 19 52

P3270006_edited.jpg
P3270003_edited.jpg

«Heilung bedeutet,

dass der Mensch erfährt,

was ihn trägt,

wenn alles andere aufhört ihn zu tragen»

Wolfram von Eschenbach